Im Porridge Kalorien zählen – Gesunde Ernährung leichtgemacht

Die Kilos purzeln lassen? Das ist sowohl mit Müsli als auch Porridge möglich. Damit Sie alle notwendigen Informationen zu den wichtigsten Themen haben, haben wir Ihnen eine Übersicht in diesem Artikel zusammengestellt. Wie viel Kalorien hat Porridge? Diese und weitere Fragen beantworten wir Ihnen.

Kalorien in einer Portion Porridge

50 Gramm Haferflocken haben rund 190 kcal. Da die Haferflocken beim schottischen Originalrezept nur mit Quellwasser und Salz gekocht werden, hat der fertige Brei in etwa so viele Kalorien wie der rohe Hafer.

Traditionelles Oatmeal ist also ein kalorienarmes Frühstück. Wer gleichzeitig Sport betreibt, nimmt mit diesem Gericht ab.

Die Frage „Wieviel Kalorien hat Porridge?“ ist damit aber nur teilweise beantwortet. Denn Haferschleim kommt in den unterschiedlichsten Formen auf unseren Frühstückstisch.

Porridge Fans fügen ihrem Oatmeal jene Zutaten hinzu, die sie schon frühmorgens glücklich machen und ihrer Ernährung guttun. Die Kalorienanzahl in einer Portion Porridge hängt von der Wahl dieser Zutaten ab.

Kalorien

Vergossene Milch verändert die Kalorienanzahl

Milch

Wer im Porridge mit Wasser Kalorien zählt, kommt bei einer 50-Gramm-Portion auf die 190 kcal vom Hafer. Die meisten Menschen bevorzugen aber frische Milch oder gesunde Getreidedrinks.

Die Brennwerte von Leitungswasser, Milch oder Getreidedrinks unterscheiden sich maßgeblich. Welche Zubereitungsart entspricht Ihrem Geschmack? Wasser oder Milch? Welcher Typ sind Sie?

Flüssigkeit
Kalorien pro 100 Gramm Flüssigkeit
Kalorien pro Mahlzeit (Haferflocken + Flüssigkeit)
Wasser
0 kcal
190 kcal
Milch
65 kcal
255 kcal
Mandeldrink
25 kcal
215 kcal
Haferdrink
55 kcal
245 kcal

Dass Kalorien Porridge mit Milch einen Geschmackskick verleihen, ist kein Geheimnis. Frische Heumilch hat außerdem mehr Vitamine als bloßes H2O. Auf der anderen Seite passen die zusätzlichen Kalorien nicht zu jeder Form der Ernährung.

Themen wie Diäten oder Unverträglichkeiten spielen ebenfalls eine Rolle. Welche Zubereitung Sie wählen, hängt von mehreren Faktoren ab. Überlegen Sie sich einfach, welches Essen Sie schon am frühen Morgen glücklich macht.

Der Honig fließt – auch gesundes Topping hat Kalorien

Beim Frühstück kann man sich schon in aller Herrgottsfrüh kreativ austoben. Das gilt auch für gekochte Haferflocken. Leckere Zutaten machen aus Ihrem Brei einen ganz besonderen Porridge, mit dem Sie voller Energie in den Tag starten.

Doch eine schmackhafte Garnierung hat nicht nur Einfluss auf den Geschmack. Auch die Kalorien nehmen zu.

Die folgende Liste gibt einen Überblick über den Brennwert der herkömmlichsten Zutaten.

Themen wie „Gesundheit“ sind immer vielschichtig. Weniger Kalorien bedeuten zum Beispiel nicht, dass ein Porridge gesünder ist. Wer bei den Toppings zurückschraubt, nimmt nämlich weniger Nährstoffe auf. Toppings gehören also dazu.

Für den Fall, dass Sie trotz verringerter Kalorien Porridge genießen wollen, haben wir einige Tipps für Sie:

Eine Prise Salz hat keinen Brennwert, dafür ist das weiße Gold reich an Mineralstoffen wie Eisen und Zink. Außerdem wirkt eine Prise Salz geschmacksverstärkend. Dadurch mundet auch ein kalorienarmer Porridge mit wenigen Toppings.

Ähnliche Eigenschaften haben Gewürze. Fügen Sie einen Teelöffel Zimt in Ihren Porridge. Sie verbessern damit das Geschmackserlebnis, ohne die Kalorienmenge zu erhöhen.

Beispieltabelle: In Ihrem Porridge Kalorien zählen

Wer beim Frühstück Gewicht verlieren will, muss sich mit den Themen Gesundheit & Ernährung auseinandersetzen. Ansonsten verfehlen Sie bei der Zubereitung Ihres morgendlichen Porridges das Ziel und das verflixte Kilo will nicht purzeln.

Aus diesem Grund haben wir Ihnen eine Tabelle zusammengestellt. Darauf sehen Sie beispielhafte Mahlzeiten mit den dazugehörigen Kalorien.

50 g Haferflocken/Oatmeal (Porridge)
+ 100 g Flüssigkeit
+ Toppings
Summe der Kalorien
Porridge
+ Wasser
+ 75 g Obst
340 kcal
Porridge
+ Milch
+ 2 TL Honig
295 kcal
Porridge
+ Mandeldrink
+ 2 TL Mandelmus
345 kcal
Porridge
+ Haferdrink
+ 25 g Kürbiskern
390 kcal
Porridge
+ Wasser
+ 2 TL Kakao
250 kcal

Nährwerte pro Portion Porridge: Das befindet sich in Ihrem Frühstück

Wie viele Kalorien sich in einem Oatmeal plus Toppings befinden, haben wir geklärt. Aber welche Nährwerte Porridge enthält, wissen wir noch nicht.

Eine 50 Gramm Portion Haferflocken besteht aus 27 Gramm Kohlenhydrate, 6 Gramm Eiweiß und 3,5 Gramm Fett. Außerdem tummeln sich im Hafer Ballaststoffe und Mineralstoffe wie Magnesium und Eisen sowie Vitamin B1 und Folsäure.

Frühstück aus eingeweichten Haferflocken ist ohne Flüssigkeiten wie Milch natürlich nicht komplett. Das wertvolle Getränk aus den Eutern unserer heimischen Kühe versorgt unseren Magen mit Fett und Eiweiß. Die Kohlenhydrate darin sind vor allem Zucker (Laktose).

Was wären Flocken ohne Topping? Ein Kürbiskern ist voller Ballaststoffe und Eisen. Brunnenkresse ist reich an Vitamin K. Und Menschen, die Aminosäuren und Eiweiß brauchen, können die Hilfe von Topfen (Quark) in Anspruch nehmen.

Die Wahl des idealen Toppings hängt von Ihrem Körper ab. Manche Menschen brauchen Zucker und Ballaststoffe, damit sie mit der ersten Mahlzeit des Tages fit for fun werden.

Andere brauchen weder Ballaststoffe noch Zucker, sondern vor allem Nährstoffe. Nur mit den richtigen Vitaminen starten sie voller Elan in den Tag.

Oatmeal Breakfast

Ihr täglicher Kalorienbedarf

Sind Sie fahrender Händler, der auf eine Provision angewiesen ist? Sind Sie Bauarbeiterin oder Lehrerin? Beim Thema „Kalorienbedarf“ geht es nicht nur um Ihren Körper, sondern auch um Ihre tägliche Bewegung.

Wer Porridge zum Abnehmen essen möchte, muss zuerst seinen Kalorienbedarf ermitteln. Durchschnittlich sollten auf unserem Menü rund 1.800 bis 2.600 Kilokalorien pro Tag stehen. Beim Frühstück rechnen wir also ungefähr mit 500 Kilokalorien.

Beim Abnehmen müssen Sie nichts anderes tun, als Haferflocken oder Haferbrei mit weniger als 500 Kalorien zu essen. Bevor Sie sich die Kochschürze umbinden und einen Kochlöffel suchen, vergessen Sie jedoch nicht auf den Brennwert von Kaffee oder Smoothies.

Steht links neben Ihrem Porridge ein Milchkaffee mit Zucker, muss Ihr Porridge dementsprechend kalorienärmer ausfallen. Viele Leute vergessen auf solche Themen. Doch genau da kann man den Pfunden beim Purzeln nachhelfen.

Mehr zu den Themen „Kalorienüberschuss“ und Kaloriendefizit“ finden Sie in diesem Blogbeitrag von uns.

Kalorienbombe: 3 häufige Fehler bei der Zubereitung von Porridge

Manchmal verstecken sich im Porridge Kalorien und machen ihn zu einer regelrechten Kalorienbombe. Grund dafür sind Fehler bei der Zubereitung. Damit Ihnen das nicht passiert, haben wir für Sie die drei häufigsten Fehler recherchiert.

1. Ihre Portionen sind zu groß für Sie

Wenn die Augen wieder mal größer als der Hunger sind, sitzt man am Ende mit viel zu vollem Bauch vor der leeren Schüssel Porridge.

Rund 50 bis 60 g Haferflocken ergeben eine normale Frühstücksportion. Ab 60 g hängt alles von Ihrem Kalorienbedarf ab. Als Marathonläuferin brauchen Sie wahrscheinlich sogar mehr. Als Bürohengst reicht’s meistens.

2. Zu viel Zucker in Ihrem Haferbrei

Stellen Sie es sich vor. Sie haben Ihre Overnight Oats am Abend mit Wasser eingeweicht und in einen Kühlschrank gestellt. Das schmeckt natürlich subtiler als Milch. Hat aber auch weniger Kalorien.

Jetzt dürfen Sie nicht von Ihrem Plan abweichen. Vergessen Sie nicht: Auch gesündere Süßmacher wie Honig oder Agavendicksaft haben immer noch eine Menge Power.

Gehen Sie sparsam mit Ihren Süßungsmitteln um. Ein, zwei Teelöffel genügen meistens fürs Gaumenglück. Nur nicht übertreiben.

3. Zu viele Toppings bedeutet zu viele Kalorien

Bleiben wir bei den Themen „Toppings“ und „Übertreiben“. Der Geschmack von Ihrem Porridge wird mit jeder weiteren Zutat zwar vielschichtiger, er wird aber auch kalorienreicher.

Am besten entscheiden Sie sich für eine Zutat, nämlich Ihre Lieblingszutat. Damit beginnen Sie den Tag gleich aus zwei Gründen mit einem Lächeln. Erstens schmeckt es Ihnen und zweitens halten Sie Ihren Diätplan ein.

Vorteile von Porridge & Müsli – Besser als Butterbrot

Haferflocken halten im Gegensatz zu Butterbrot den Blutzuckerspiegel ziemlich konstant. Man bleibt also lange satt und wird nicht von Heißhungerattacken überrascht. Damit hilft Porridge beim Abnehmen.

Außerdem hat Porridge selbst mit Wasser unglaublich viele Nährstoffe. Mit Ihrem Lieblingsporridge sind Sie also bereit für den Tag & fit for fun.

Inspiration: Porridge mit Bio Naked Müsli

Machen Sie sich gedanklich frei. Denn Frühstücksporridge muss nicht immer aus reinen Haferflocken bestehen. Vor allem mit dem kalorienarmen Bio Naked Müsli schmeckt schottischer Frühstücksbrei hervorragend.

Das Premiumprodukt von ZAGLER MÜSLIBÄR besteht aus Vollkornhaferflocken, Vollkornroggenflocken, Vollkorndinkelflocken, Vollkorngerstenflocken und gesunden Leinsamen. Damit ist das Bio Naked Müsli die ideale Basis für Frühstücksporridge.

Eine Frühstücksportion (50 g) hat nur 185 kcal und damit sogar weniger als reine Haferflocken. 

Häufige Fragen (FAQs)

Haferbrei ist Porridge, aber Porridge ist nicht immer Haferbrei. Denn Porridge ist ein Brei aus Getreide Flocken, die mit Wasser oder Milch angesetzt wurden. Oatmeal – wie die Amerikaner ihr Porridge bezeichnen – ist also der Überbegriff.

Haferbrei besteht aus Hafer beziehungsweise Haferflocken. Es gibt Rezepte mit den verschiedensten Ingredienzien. Aber die Grundzutat bleibt immer die Gleiche. Weitere Informationen zu den Themen „Hafer“, „Haferflocken“ und „Kalorien“ finden Sie hier.

Beim Abnehmen helfen Ihnen Haferflocken. Ihr Körper bleibt selbst mit einer kleinen Menge lange satt und meldet sich nicht mit fiesen Heißhungerattacken.

Eine Frühstücksschüssel Porridge hat rund 200 bis 300 Kalorien. Damit stellen Sie Ihre Verdauung als auch Ihren Diät Plan zufrieden.

Wer sich mit den Themen „Porridge“ und „Gewichtsverlust“ beschäftigt, wird bald herausfinden, dass Porridge wahre Wunder bewirken kann.

Porridge mit Vollmilch hat rund 250 Kilokalorien. Das sind genug Kalorien für alle Hürden des Alltags. Gleichzeitig ist es nicht zu viel. Eine perfekte Balance.

Das Rezept für Powerfrühstück lautet 50 Gramm eingeweichte Haferflocken. Durchschnittliche Mitteleuropäer benötigen diese Menge, damit ihre Ernährung rund läuft.

Ob ein Porridge kalorienarm ist, hängt von der Portionsgröße und den Zutaten ab. 50 g Porridge mit Vollmilch haben in etwa 250 kcal.

Gleichzeitig mit Porridge wenig Kalorien kaufen, ist übrigens möglich. Suchen Sie sich die qualitativ besten Haferflocken. Dank des großartigen Geschmacks brauchen Sie davon weniger.

Wenn Sie dann in Ihrem Porridge kcal zählen, werden Sie glücklich sein. Ihre Ernährung wird es Ihnen danken. Porridge ist genauso wie Müsli das Rezept für einen gelungenen Start in den Tag.

TRAGEN SIE SICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER EIN
Sie benötigen eine E Mail Adresse.
Die Abmeldung ist jederzeit möglich.

Fragen zu Ihrer Bestellung?
Unser Team ist für Sie da:
office@mueslibaer.at

 

Versandkostenfrei ab 25 € Lieferung
innerhalb Österreich und Deutschland