Das klassische Porridge Rezept – Haferflocken auf schottische Art

Die Omama hat noch Haferschleim gekocht. Doch heute gibt‘s Haferbrei 2.0 zum Frühstück. Der populäre Power Porridge aus bestem Hafer ist die ideale Ergänzung für Ihre Ernährung.
In diesem Beitrag präsentieren wir Ihnen das klassische Rezept für die gekochten Haferflocken. Außerdem erwarten Sie Inspirationen und weitere köstliche Rezepte.

Schottland: Der Ursprung aller Porridge Rezepte

Die Heimat von Porridge befindet sich inmitten der regnerischen Berge Schottlands. Die Wiege in dieser rauen Wildnis ist das erste Anzeichen dafür, dass der trendige Haferbrei aus Haferflocken, Wasser und einer kleinen Prise Salz ein waschechter Kraftspender ist.

Mit Porridge zum Frühstück rückt der Sieg bei den Highland Games näher.

Denn das Porridge Grundrezept liefert genau die Form von Energie, die Sie brauchen, um Baumstämme über die Grenzen hinüber nach England zu werfen.

Die Zubereitung der Zutaten ist übrigens kinderleicht. Mit dem originalen Rezept gelingen die gekochten Haferflocken selbst einem Kochmuffel.

Und wer seinen Porridge etwas ausgefallener mag, kann das Rezept nach Belieben verändern. Im Anschluss an das Rezept finden Sie daher einige Inspirationen, die Ihnen schon beim Lesen das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen.

Das klassische Porridge Rezept

porridge klassisch

Gesunder Frühstücks-Haferflockenbrei in der Schüssel. Warmer Haferbrei, veganes vegetarisches Frühstück zur Gewichtsreduktion

Das Porridge Grundrezept besteht nur aus drei Zutaten. Mehr braucht ein richtiger Schotte nicht zum Frühstück. Ohne Schwierigkeit und Aufwand kocht er als schottischer Hausmann im Handumdrehen eine herzhafte Mahlzeit für seine ganze Familie.

  • Koch-/Backzeit10 min
  • Gesamtzeit10 min
  • Menge2 Portionen
  • Portionsgrößerund 60 g
  • Gang/Kategorie
  • Zubereitung
    • Kochen
  • Geeignet für Diät
    • Glutenfrei
    • Laktosefrei
    • Vegan
  • Tags

ZUTATEN:

UND SO GEHT'S:

1

Bringen Sie einen Teil Haferflocken mit drei Teilen Wasser und einer Prise Salz in einem Topf zum Kochen.

2

Reduzieren Sie die Temperatur und rühren Sie die Haferflocken etwa 10 Minuten. Das Wasser verdampft währenddessen und verwandelt die Haferflocken in einen cremigen Brei.

Optional:

3

In den letzten Minuten können Sie dem Porridge Milch oder Butter hinzufügen.

4

Geben Sie den Topf vom Herd. Das schottische Nationalfrühstück ist fertig.

Optional:

5

Eine Prise Zucker oder Honig im Porridge kann in den Portionen für die Kinder eine gute Idee sein. Auch in den Portionen für die großen Kinder.

Mit köstlichen Zutaten verfeinert – So wird Porridge zu Ihrem Lieblings Frühstück

Porridge gibt es in hunderten Varianten. Das Grundrezept kann nämlich mit den unterschiedlichsten Zutaten aufgewertet werden.

Zu Haferflocken passen Zucker, Honig, Ahornsirup, Marillen (Aprikosen), etwas Muskatnuss und Zimt. Sie können auch mit anderen Gewürzen und Nüssen Ihre ganz persönlichen Rezepte kreieren.

Welches kulinarische Wunder hätten Sie gern zum Frühstück? Reicht Ihnen ein Porridge, in dem Milch und Honig fließen? Oder folgen Sie lieber einem ausgefallenen Rezept?

Porridge für den Winter – Apfel & Zimt

Wenn der Haferbrei nach Apfel und Zimt riecht, steht Weihnachten vor der Tür. Dieses Porridge Rezept für die kalte Jahreszeit wärmt Körper und Geist und erinnert an den Apfelstrudel aus der Kindheit.

Für den winterlichen Porridge müssen Sie das Grundrezept befolgen und in den letzten Minuten Milch hinzufügen. Lassen Sie die Milch ein wenig einkochen und reiben Sie danach einen süßen Apfel in den Porridge.

Jede Portion mit einem Teelöffel Zimt und etwas Muskatnuss veredeln, ein paar Mandeln darüberstreuen und fertig ist der wärmende Porridge.

Wenn der Apfel zu sauer ist, können Sie den Porridge selbstverständlich nachzuckern. Aber auch zu einem süßen Apfel passt ein kleines bisschen Zucker.

Gesunde Frühstücks-Haferflocken mit Äpfeln und Zimt

Porridge für den Frühling – Schokolade & Orangenmarmelade

Wenn Veronika im Lenz so richtig Lust auf Porridge hat, sollte es schon etwas Saisonales sein. Wie wär’s zum Beispiel mit Orangen? In Europa werden die meisten Sorten im Winter und im Frühjahr geerntet.

Alles, was Sie brauchen, sind zwei Zutaten: Schokolade und Orangenmarmelade.

Befolgen Sie wie immer das Grundrezept und raspeln Sie danach ein wenig Schokolade in den Porridge. Geben Sie am Ende einen Esslöffel bittersüße Marmelade in die Mitte. Der Kontrast zwischen der dunklen Schokolade und der orangefarbenen Marmelade erfreut das Auge.

Mit dem Lieblings Frühstück von Veronika gelingt der kulinarische Start in den Frühlingstag auf alle Fälle.

Porridge für den Sommer – mit frisch geernteten Früchten

Frühstück im Sommer profitiert von der Qualität und Überfülle an heimischem Obst und Gemüse. Zwischen Juni und August hat alles einen so intensiven Geschmack, das aus ganz einfachen Gerichten plötzlich ein Festessen wird.

Im Sommer lautet das Rezept für gelungenes Frühstück „Einfachheit“. Auch Porridge muss zu dieser Zeit nicht aus hunderten Zutaten bestehen.

Es reichen zum Beispiel frisch geerntete Erdbeeren. Befolgen Sie einfach das Grundrezept und schneiden Sie die süßen Erdbeeren in den Porridge hinein.

Je nach Belieben können Sie Zucker hinzufügen. Das ist aber meistens gar nicht notwendig. Mit den Früchten ist der Porridge normalerweise süß genug.

Porridge Haferflocken Rezept

Porridge für den Herbst – Ahornsirup, Birnen & Walnüsse

Herbstlicher Haferbrei ist Genuss pur. Wieso wir uns da so sicher sind? Weil reife Birnen und reife Walnüsse einfach eine unschlagbare Kombination sind.

Befolgen Sie wie immer das Grundrezept und fügen Sie je nach Belieben am Ende der Kochzeit ein wenig Milch hinzu. Träufeln Sie danach Ahornsirup über den Porridge und reiben Sie eine Birne hinein. Ein paar gehackte Walnüsse vervollkommnen den Geschmack.

Fertig ist das herbstliche Frühstück. Probieren Sie das Rezept auch mit selbstgepflückten Äpfeln. Das schmeckt genauso gut.

Tipp I: Verstärken Sie das nussige Aroma des Hafers

Das Porridge Grundrezept können Sie nach Lust und Laune abändern. Wenn Sie Ihren Hafer zum Beispiel nussig & aromatisch bevorzugen, müssen Sie nur die Reihenfolge der Zubereitung umdrehen.

Anstatt alle Zutaten auf einmal im Wasser aufzukochen, geben Sie die Haferflocken ohne Öl in den Topf. Rösten Sie die Flocken unter ständigem Rühren an, bis sich ein herrlicher Duft in der Küche verbreitet. Erst dann fügen Sie das Wasser zum Porridge hinzu.

Mit diesem einfachen Trick verändern Sie ohne Aufwand und völlig ohne zusätzliche Zutaten den Geschmack. Das wär‘ doch etwas, oder?

Tipp II: Wasser erleichtert Ihnen das Kochen

Milch oder Wasser, das ist hier die Frage. Hamlet, der alte Zauderer, hätte wohl lange nach der Antwort gerungen. Unsere Redaktion hat beim Porridge aber einen klaren Favoriten.

Viele Rezepte stellen uns zwar vor die Wahl, Milch oder Wasser als Flüssigkeit zu verwenden. Das sind jedoch nicht die einzigen zwei Möglichkeiten. Erstens können Sie vegane Getreidedrinks in den Porridge geben. Und zweitens können Sie das „Oder“ gegen ein „Und“ austauschen.

Unser Tipp: Verwenden Sie am Anfang nur Wasser.

Milch oder Getreidedrinks brennen nämlich leichter an, wodurch das Kochen weniger Spaß macht.

Gegen Ende der Zubereitung können Sie dann ohne Weiteres Butter, Sahne oder auch Milch in den Topf zum Hafer und Wasser geben. Lassen Sie das Gemisch auf niedriger Stufe weiterköcheln, dadurch entsteht ein wunderbar cremiger Brei.

Tipp III: Wählen Sie Ihre Haferflocken weise aus

Viele werden sich darüber wundern, aber beim Haferbrei spielt die Konsistenz eine wichtige Rolle. Wir haben beim Porridge die Wahl zwischen matschig und cremig mit Biss.

Als Knusperfan empfiehlt der MÜSLIBÄR natürlich die cremige Variante mit Biss. Und damit die Haferflocken im Wasser etwas kernig bleiben, verwenden Sie für Ihren Porridge am besten grobe Haferflocken.

Flocken müssen nicht immer aus Hafer sein

Das originale Porridge Rezept gelingt auch ohne Haferflocken. Denn die verschiedenen Varianten der Kategorien „andere Getreidesorten“ und „Pseudogetreide“ sind die optimale Alternative zum Klassiker. Rezepte gibt es dabei zuhauf.

Rezepte für Porridge mit anderen Getreidesorten

Eine Portion Frühstücksbrei mit Obst schmeckt auf der Basis von Dinkelflocken ausgesprochen köstlich. Auch Gerstenflocken oder Roggenflocken bieten sich für Porridge an.

Im Bio Naked Müsli vom MÜSLIBÄR finden Sie vier Flocken in Premium-Bio-Qualität. Machen Sie daraus einen herzhaften Quatro Cereali Porridge mit knackigen Leinsamen.

Bio Naked Muesli

Rezepte für Porridge mit Pseudogetreide

Frühstücksbrei mit etwas Salz und viel frischem Obst ganz ohne Gluten? Mit Pseudogetreideflocken wie Quinoa, Amaranth oder Buchweizen ist das kein Problem. Wir vergeben alle kulinarischen Sterne!

Das Rezept für die Pseudo Porridge Alternative ist kinderleicht.

Kochen Sie einfach die gewaschenen Flocken in einem Topf mit ungesüßtem Mandeldrink schön cremig und verfeinern Sie den getreidefreien Porridge mit Ihren Lieblingszutaten.

Overnight Oats: Die schnelle Alternative

Nicht jeder hat morgens Zeit für die Zubereitung von warmem Frühstücksbrei. Für Porridge Rezepte braucht man ein paar Minuten, die viele Menschen lieber löffelnd verbringen würden.

Glücklicherweise gibt es einen Frühstücksbrei, den Sie am Vorabend vorbereiten können. Nämlich Overnight Oats. Konsistenz und Geschmack ähneln einem Porridge.

Im Prinzip handelt es sich bei Overnight Oats um einen Haferbrei. Der einzige Unterschied zum Porridge ist die Zubereitung. Anstatt die Haferflocken mit 1 Prise Salz in Milch oder Wasser zu kochen, werden die Flocken über Nacht in der Flüssigkeit eingeweicht.

Genauso wie beim Porridge gibt es viele Varianten. Veredeln Sie Ihre Overnight Oats mit frischen Früchten, einer Prise Salz, einem Teelöffel Zimt oder anderen Gewürzen.

Berühmte Porridge Liebhaber

Bild: Wikimedia

Viele VIPs (Very Important Porridge Fans) lieben das Power Frühstück. Zu den Liebhabern zählen so berühmte Namen wie Bill Gates, Madonna und Kate Moss.

Bill Gates will bekanntlich seinen Beitrag für die Weltgesundheit leisten. Und Porridge zum Frühstück wäre ihm zufolge eine Verbesserung der weltweiten Ernährung.

Kate Moss hat nichts lieber als Porridge Rezepte mit Walnüssen, Zimt und Apfel. Das macht sich anscheinend für ein Foto Shooting bezahlt.

Madonna schwört ebenfalls auf Porridge Rezepte. Sie ist der Meinung, dass die gekochten Haferflocken ihrer Haut guttun. Vielleicht sieht man das sogar auf dem einen oder anderen Foto.

Häufige Fragen zu Porridge

Zum Frühstück reichen rund 50 g Haferflocken. In einem Rezept wird die Menge aber meist in Esslöffeln angegeben. Und bei Haferflocken sind das umgerechnet vier bis sechs Esslöffel.

Porridge hat mehrere Vorteile für die Ernährung. Zum einen halten Haferflocken lange satt. Zum anderen liefern sie nicht nur Kohlenhydrate, sondern auch Eiweiß, Ballaststoffe und Mineralstoffe.

Die Mineralstoffe und das Fett in der Milch sind ebenfalls wichtig. Genauso wie 1 Prise Salz und die Inhaltsstoffe von Gewürzen wie Zimt.

Da Porridge lange satt hält, müssen Sie bis Mittag und weit darüber hinaus nichts mehr essen. Der Heißhunger wird durch Porridge gehemmt. Und das hilft beim Abnehmen.

TRAGEN SIE SICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER EIN
Sie benötigen eine E Mail Adresse.
Die Abmeldung ist jederzeit möglich.

Fragen zu Ihrer Bestellung?
Unser Team ist für Sie da:
office@mueslibaer.at

 

Versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 Euro innerhalb Österreich und Deutschland. In die Schweiz berechnen wir die Versandkosten nach Gewicht.