Ein gesundes Frühstück liefert Energie für den ganzen Tag

Von unterschiedlichsten Experten zum Thema Ernährung ist immer wieder zu hören, wie wichtig ein gesundes Frühstück ist. Immer wieder ist dabei die Rede von der wichtigsten Mahlzeit des Tages. Und das nicht ohne Grund: Der Schlaf bringt dem Körper zwar einiges an Erholung, doch um danach auch wieder richtig in Schwung zu kommen, benötigen Menschen die richtigen Zutaten. Doch was ist das eigentlich: ein gesundes Frühstück? So viel vorneweg: Für den Start in den Tag gibt es die unterschiedlichsten Frühstücksideen. Die passende Inspiration dafür – auch für Morgenmuffel – gibt es hier.

Woraus besteht ein gesundes Frühstück?

Ein Frühstück sollte vor allem eines sein: Abwechslungsreich! Wer täglich das gleiche Rezept zu sich nimmt, fühlt sich schnell in einer Zeitschleife gefangen wie der Wetteransager Phil Conners in der berühmten Hollywood-Komödie „Und täglich grüßt das Murmeltier“.

Es gibt viele Möglichkeiten, um im Alltag gesunde Frühstücksgerichte zuzubereiten, ohne dabei bei jedem Bissen ein schlechtes Gewissen haben zu müssen.

Idealerweise enthalten die Rezepte für das Frühstück deshalb möglichst viele Nahrungsbestandteile:

  • Kohlenhydrate: Vollkornprodukte, Müsli, Haferflocken, Haferbrei
  • Eiweiß: Milch, Joghurt, Topfen, Sojadrinks, Nüsse
  • Fett: Käse, Frischkäse, Chia Samen, Nüsse
  • Vitamine: Frisches Obst und Gemüse, Obstsalat, Beeren, Smoothies

Eine gute Möglichkeit, um für sich herauszufinden, welche Produkte dabei auf den Frühstückstisch wandern sollen, ist einfach, auf die Signale des eigenen Körpers zu hören.

Was viele dabei vergessen, ist aber vor allem der morgendliche Bedarf an Flüssigkeit. In der Nacht verliert der Körper nämlich besonders viel davon (unter anderem durch Schwitzen) und die Speicher müssen so schnell wie möglich wieder aufgefüllt werden.

Wem Wasser dafür zu langweilig ist, der kann stattdessen auch Säfte mit niedrigem Zuckergehalt, Früchtetee oder einen Smoothie trinken.

TRAGEN SIE SICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER EIN UND SICHERN SIE SICH 10% RABATT

Sie benötigen eine E Mail Adresse.
Die Abmeldung ist jederzeit möglich.

Die besten Tipps für ein gesundes Frühstück

“Morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettler”

lautet ein altbekannter Spruch zum Thema Frühstücksideen.

Das klingt durchaus logisch, doch was bedeutet das in der Praxis? Nur Müsli, viel Porridge und Haferflocken oder doch besser Brot und Brötchen mit Käse? 

Achten Sie vor allem auf Zuckerfallen beim Frühstück. Cornflakes, fertig abgemischtes Müsli vom Diskonter oder sogenannte Frühstücksdrinks enthalten oft jede Menge Zucker und damit „leere“ Kalorien. Gesünder ist zum Beispiel ein Müsli, das mit Honig gesüßt wurde.

Gesättigte Fettsäuren machen den Körper träge: Vor allem Croissants und andere Kipferln enthalten sehr viele dieser Fettstoffe und führen dazu, dass sich der LDL-Cholesterin erhöht. Diese Fette bringen zwar reichlich Geschmack, liefern dem Körper aber nur wenig Vitamine bei sehr vielen Kalorien. Doch das gilt nicht für alle Fette und Öle gleichermaßen.

Ungehärtetes Palmfett, wie wir es auch bei der Zubereitung unserer Müslis verwenden, enthält keinerlei ungesunde Transfett-Säuren. Es besteht etwa zur Hälfte aus gesättigten Fettsäuren, zu 40 Prozent einfach ungesättigten und zu 10 Prozent aus mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Damit ist Palmöl im Vergleich zu anderen Fetten reicher an ungesättigten und mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die für unsere Gesundheit eine wichtige Rolle spielen. Zudem enthält es einen hohen Anteil an Vitamin E, nämlich zwischen 60 und 100 Milligramm pro 100 Gramm.

Wichtig: Das Palmöl in unseren Müslis ist RSPO-zertifiziert und wird in Südamerika hergestellt. Es verursacht im Gegensatz zu asiatischem Palmöl in der Produktion keine Beeinträchtigung von schützenswerten Lebensräumen oder Regionen mit sensiblen Öko- und Sozialsystemen. Darüber hinaus sorgt es für faire, international anerkannte Arbeitsbedingungen und sichert vielen Kleinbauern in strukturschwachen Regionen eine wichtige Einkommensquelle.

Superfood zum Frühstück: Diese Zutaten sorgen für den Extrakick!

Superfoods sind besonders gesund für unseren Körper, weil sie nicht nur gespickt mit Vitaminen sind, sondern mit Ballaststoffen und Proteinen den Organismus so richtig in Schwung bringen und gleichzeitig auch noch den Blutzuckerspiel im Lot halten.

Die folgende Übersicht zeigt Zutaten, die besonders geeignet für den Frühstückstisch sind:

Zutaten
Wirkung
Enthält
Avocados
Bringen Geschmack aufs Brot bzw. Brötchen und sind auch ideal als Dip geeignet
Viele wertvolle pflanzliche Fettsäuren und Vitamine (Vitamin A, B und E)
Nüsse
Machen das Müsli crunchy und schmecken auch besonders gut zu Porridge, Joghurt, Käse oder Haferflocken
Viele Gute Fette Vitamin E
Kurkuma
Steht bei der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) schon seit Jahrtausenden auf dem Speiseplan und passt besonders gut in einen fruchtigen Smoothie oder als exotische Note auf das Brot oder Brötchen
Enthält viele wichtige Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium, Magnesium, Phosphor, Eisen, Mangan, Selen, Zink und Chrom. Dazu kommen Vitamin B sowie Vitamin C und Vitamin E
Datteln
Können anstelle von Zucker beim Müsli verwendet oder ins Joghurt gerührt werden. Eignen sich auch als Zutat für Energiekugeln
Viele B-Vitamine Tryptophan sorgt für Glücksgefühle

Warum ist das Frühstück so wichtig?

Wenn Sie Ihr Frühstück auslassen, führt das dazu, dass der Stoffwechsel den Grundumsatz absenkt. Doch das Gehirn, die Muskeln und die Organe benötigen ausreichend Energie, damit sie richtig funktionieren können.

Deshalb ist es so wichtig, dass der Körper am Morgen genau jene Menge an Eiweiß und anderen wichtigen Nährstoffen bekommt, die dafür sorgen, dass das ganze System hochfahren kann.

Unsere facettenreichen Müslikompositionen mit unterschiedlichen Flocken liefern alles, was der Körper benötigt. In unserem BIO WILDE HILDE DINKEL HONIGMÜSLI findet sich beispielsweise der „Alleskönner“ Dinkel, das BIO KÜRBISKERN HONIGMÜSLI enthält Vollkornhaferflocken, die Dank jeder Menge ungesättigter Fettsäuren, Mineralien und Vitaminen ordentlich Kraft geben.

Manche Menschen haben nach dem Aufstehen keinen Appetit…

Manche von uns bekommen einfach kein Brot, Müsli oder Haferflocken am frühen Morgen runter. Sie begnügen sich deshalb zumeist mit einer Tasse Kaffee oder einem Smoothie.

Reine Smoothies sind in der Früh jedoch nicht gesund, weil sie der Magen sehr schlecht verarbeiten kann und deshalb übersäuert. Die Folge: Magenschmerzen. Das lässt sich umgehen, indem der Smoothie im Mixer mit einem Naked-Müsli wie unserem BIO BASIS MÜSLI angereichert wird.

Alles, was dafür benötigt wird, sind etwa 500 Milliliter Wasser oder Pflanzenmilch, 200 bis 300 Gramm Früchte der Saison wie beispielsweise Äpfel oder Erdbeeren sowie 4 Esslöffel BIO BASIS MÜSLI. Wem die Früchte nicht genügend Süße mitbringen, der kann den Müsli-Smoothie auch noch mit zwei oder drei Datteln anreichern.

…anderen fehlt einfach die Zeit dafür!

Emma wird nicht fertig im Bad und Tobias denkt noch nicht einmal daran, von allein die benötigten Schulbücher für den heutigen Tag in die Schultasche zu packen. Da zählt jede Sekunde. Für ausreichend Zeit zum Frühstücken bleibt dabei (gefühlt) in vielen Familien keine Zeit mehr.

Doch das stimmt nur zum Teil. Denn ein gesundes Frühstück zum Mitnehmen oder zur schnellen Einnahme auf dem Küchentisch kann schon am Vorabend für den nächsten Morgen zubereitet werden. Perfekt dafür geeignet sind beispielsweise Overnight Oats.

Noch viel einfacher funktioniert es allerdings mit den leckeren Müslis aus unserer Bio-Müsli-Manufaktur. Denn in diesem Fall haben wir uns bereits wir die Zeit genommen, die richtigen Zutaten für ein ausgewogenes Frühstück zusammenzustellen. Sie müssen das Müsli nur noch aus der Packung in eine Schale füllen, etwas Milch dazugeben und schon kann es losgehen!

Wobei Zeit ohnehin ein sehr relatives Thema ist. Für Dinge im Leben, die einem wirklich sind, ist es immer empfehlenswert, sich ausreichend Zeit zu nehmen. Und dazu gehört schließlich auch ein gesundes Frühstück.

Mädchen isst Frühstückszerealien mit Nüssen, Kürbiskernen,

Welches gesunde Frühstück ist am besten für Kinder geeignet?

Ein gesundes Frühstück ist ein elementarer Bestandteil bei der Ernährung von Kindern. Doch die besten Frühstücksideen helfen nichts, wenn es den Kiddies nicht schmeckt. Von unseren Bio Crunchy Müslis sind bei Kindern vor allem zwei Sorten sehr beliebt:

Das Bio Schoko Crunchy Müsli, das sich mit seinen Vollkornhaferflocken, Weizenpops, Kakao, Kokosflocken und Blütenhonig von seiner schönsten Schokoladenseite zeigt sowie das Bio Crunchy Schokobanane Müsli, bei dem vor allem die aromatischen Stückchen der Banane den Gaumen der Kleinen erfreuen.

Für den Energiekick in der Pause eignet sich vor allem eine Scheibe Vollkornbrot mit Käse oder einer mageren Wurst. Denn das Brot enthält Kohlenhydrate und Ballaststoffe, die den Körper mit Energie versorgen und lange satt machen. Das Eiweiß im Käse und in der Wurst sind wichtige Baustoffe für die Muskeln und die Nerven.

Zum Frühstücken für zwischendurch eignen sich darüber hinaus Obst und Gemüse, am besten gleich geschnitten in fertigen Portionen. Denn mit frischem Obst wird der Organismus in Schwung gehalten.

Bio Schoko Crunchy muesli

Noch schneller und einfacher funktioniert das allerdings mit unseren veganen Bio-Fruchtschnitten, die aktuell in fünf unterschiedlichen Geschmacksrichtungen in unserem Online-Shop erhältlich sind und damit für jedem Wochentag von Montag bis Freitag etwas Neues auf den Gaumen bringen.

Unsere BIO MARILLEN FRUCHTSCHNITTE schmeckt wie frische Marillenknödel aus der Wachau und enthält jede Menge ungesättigte Fettsäuren. Die BIO APFEL NUSS FRUCHTSCHNITTE bringt schmeckt verdächtig nach Omas Apfelstrudel und bringt damit eine ganze Mehlspeis-Vitrine in die Jausenbox.

TRAGEN SIE SICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER EIN UND SICHERN SIE SICH 10% RABATT

Sie benötigen eine E Mail Adresse.
Die Abmeldung ist jederzeit möglich.

Wie gelingt ein gesundes Frühstück zum Abnehmen?

Das Zauberwort beim Abnehmen lautet: Low Carb. 

Grundsätzlich gilt: Um erfolgreich abzunehmen, muss man mehr Kalorien verbrauchen, als man zu sich nimmt. Doch es kommt auch auf die Art der Kalorien an.

Ein Low Carb Frühstück ist deswegen empfehlenswert, da es lange sättigt und das Hungergefühl reduziert. Das heißt aber noch lange nicht, dass deswegen vollständig auf Kohlenhydrate oder andere wichtige Nährstoffe verzichtet werden soll.

Darüber hinaus gibt es aber noch ein paar weitere Infos und Tipps für ein gesundes kalorienarmes Frühstück:

Tipp 1: Eiweiß macht lange satt

Lebensmittel, die Eiweiß enthalten, machen lange satt und verhindern dadurch, dass der Magen knurrt, wenn er länger nichts zu essen bekommt. Deshalb ist es sinnvoll, auf Rezepte mit jeder Menge Eiweiß zu achten. Vor allem Eier, Haferflocken, Milch und Nüsse sind beim Frühstück gute Eiweißlieferanten.

Porridge hat darüber hinaus noch den zusätzlichen Vorteil, dass es den Körper von innen wärmt und den Blutzucker langsam wieder ansteigen lässt. Der gleiche Effekt lässt sich jedoch auch bei einem Müsli erzielen, wenn es mit warmer Milch angereichert wird.

Tipp 2: Kohlenhydrate sind nicht grundsätzlich böse

Low Carb in allen Ehren: Zu einem gesunden Frühstück gehören auch Kohlenhydrate. Ein absoluter Verzicht ist ein großer Fehler, weil dann die Power für den Tag fehlen würde. Wichtig ist jedoch, die richtigen Kohlenhydrate zu sich nehmen.

Bei Haferflocken oder Porridge ist es deshalb sinnvoll, zur Vollkorn-Variante zu greifen, wie sie auch in unseren Müslis enthalten sind.

Unser BIO HONIGMÜSLI besteht aus einer ausgewogenen Mischung von Vollkornhafer- und Kokosflocken und bringt so genau die richtige Menge an Kohlenhydraten in die Schüssel, die für einen energiereichen Start in den Tag erforderlich ist.

Obst und Beeren enthalten ebenfalls Kohlenhydrate, haben aber zusätzlich wichtige Vitamine und sorgen so für einen entsprechenden Frischekick zum Start in den Tag.

Tipp 3: Süßes in Maßen, nicht in Massen genießen

Bei diesem Text lässt sich schnell erkennen, welche Bedeutung das „scharfe S“ in der deutschen Rechtschreibung hat: Denn ab und zu darf ruhig auch einmal etwas Süßes auf dem Speiseplan stehen, ohne dass dabei der Blick gleich wieder auf die Nährwerte wandert.

Bei der Zubereitung eines Müslis oder von Porridge sind beispielsweise auch ab und zu einmal ein paar kleine zusätzliche Schokoladestücke zur Verfeinerung der Rezepte erlaubt. Die Betonung liegt dabei jedoch auf ab und zu.

Wie immer macht die Dosis das Gift. Süßes sollte deshalb in Maßen und nicht in Massen genossen werden. Die Süßigkeiten sollten stets als etwas Besonderes gesehen und nicht gleich zum alltäglichen Trend werden.

Zu viel Zucker im Frühstück treibt den Blutzucker zu schnell nach oben. Dadurch entstehen die gefürchteten Heißhunger-Attacken mit der intensiven Suche nach allem Essbaren im Haus. Wer hat da nicht die Bilder des berühmten Cookie-Monsters aus der Sesamstraße in seinem Kopf?

Tipp 4: Das Auge isst mit

Bei einem gesunden Frühstück zum Abnehmen ist es wichtig, dem Auge etwas Abwechslung zu bieten. Denn je liebevoller die Rezepte zubereitet werden, desto sorgfältiger und langsamer werden sie auch verzehrt.

Porridge und Haferflocken können durch Früchte, Nüsse und Gewürze wie Vanille oder Zimt garniert werden. Brötchen lassen sich mit Gemüse wie Gurken, Tomaten oder Karotten pimpen. Vor allem, wenn sie mit einem Ausstecher in eine besondere Form gebracht werden.

Kräuter sehen nicht nur gut aus, sondern verpassen dem alten Rezept auch eine neue Note.  

Frisches Obst und Beeren, Müsli

Tipp 5: Wer langsam isst, hat länger etwas davon

Bei einem gesunden Frühstück spielt Zeit eine wichtige Rolle. Denn wer seine Haferflocken oder sein Käsebrot langsam kaut, hilft dem Körper bei der Nahrungsverwertung und sorgt für ein schnelleres Sättigungsgefühl.

Machen Sie den Start in den Tag zu einem Ritual!

Zu einem gesunden Frühstück gehören nicht nur die richtigen Rezepte, sondern auch ein entsprechendes Ritual.

Ein Morgenritual hilft Ihnen dabei, entspannt und fokussiert in den Tag zu starten. Deshalb lohnt es sich, ein paar Minuten früher aufzustehen und danach sein ganz persönliches „Munter-werde-Programm“ zu starten. Was das sein kann, ist sehr individuell und typabhängig.

Ein kleines Eisbad vielleicht? Naja, wer es mag … Aber gut frühstücken ist auf alle Fälle immer ein wichtiger Teil dieses Rituals. Wie wäre es zum Beispiel mit einer ganz persönlichen Müsli-Bowl mit dem eigenen Namen oder einem Motivationsspruch. Wie wäre es beispielsweise mit „Egal was die Frage war, Müsli ist die Antwort!“

Junge Frau sitzt auf dem Küchentisch und gießt Milch in Müsli

Ein gesundes Frühstück muss nicht immer kalt sein

In unseren Breitengraden frühstücken wir traditionell eher kalte Speisen. Doch wer sich beim Thema Frühstück einmal Infos aus anderen Kulturen einholt, erkennt schnell, dass das nicht überall auf der Welt der Fall ist.

In fernöstlichen Ländern wird am Morgen auch gerne einmal eine Suppe gelöffelt. TCM-Experten allerorts unterstützen diesen Trend. Denn die flüssig-warme Mahlzeit hilft dem Organismus dabei, die Kraft in den Start des Tages zu stecken, anstatt sich mit der Verdauung beschäftigen zu müssen, die dem Körper wertvolle Energie raubt.

Das gekochte Gemüse in der Suppe ist darüber hinaus viel bekömmlicher als Rohkost. Wer ein schnelles gesundes Frühstück haben möchte, kann die Suppe auch für mehrere Tage im Voraus kochen und braucht sie dann nur noch aufzuwärmen.

Gesundes Frühstück: Rezepte für den optimalen Tagesstart

Die folgenden Rezepte sollen dazu dienen, ein paar Frühstücksideen für den optimalen Start in den Tag zu liefern. 

Wir sind auch nicht beleidigt, wenn sie die Rezepte nach eigenem Geschmack anreichern oder verändern. Im Gegenteil: Berichten Sie uns doch davon!

Rezept für Quinoa Porridge mit Beeren

Rezepte für Porridge gibt es mittlerweile in Hülle und Fülle. Doch dieses Rezept zählt dabei zu unseren absoluten Favoriten.

  • Gesamtzeit20 min
  • Menge1 Portion
  • Brennwert330 kal
  • Gang/Kategorie
  • Zubereitung
    • Kochen
  • Geeignet für Diät
    • Glutenfrei
    • Laktosefrei
    • Vegan
    • Vegetarisch

ZUTATEN:

UND SO GEHT'S:

1

Quinoa unter fließendem Wasser abwaschen und abtropfen lassen

2

Quinoa mit dem Soja-Drink aufgießen

3

Porridge und BIO CRUNCHY LOVE – HAFER HIMBEER MÜSLI mit den Beeren und Mandelblättchen anrichten.

TRAGEN SIE SICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER EIN UND SICHERN SIE SICH 10% RABATT

Sie benötigen eine E Mail Adresse.
Die Abmeldung ist jederzeit möglich.

Rezept für Low Carb Palatschinken

Für alle, die der österreichischen Sprache nicht mächtig sind: Als Palatschinken werden in Österreich Pfannkuchen bezeichnet.

Gute Frühstücksideen zeichnen sich unter anderem auch dadurch aus, dass sie praktisch sind. Bei diesem Rezept ist es möglich, die Palatschinken portionsweise in einen Gefrierbeutel ins Gefrierfach zu packen und sie bei Bedarf einfach aufzutauen.

  • Zubereitungszeit15 min
  • Koch-/Backzeit10 min
  • Gesamtzeit25 min
  • Menge4 Portionen
  • Brennwert145 kal
  • Gang/Kategorie
  • Zubereitung
    • Kochen
  • Geeignet für Diät
    • Glutenfrei
    • Vegan
    • Vegetarisch

ZUTATEN:

  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 250 ml Milch
  • 2 El Eiweißpulver (mit Vanillegeschmack)
  • 1 Messerspitze Zimt
  • Ein wenig Butter für die Pfanne
  • 100 g frische Beeren (oder mit anderen Früchten nach Wahl, zum Beispiel Banane)
  • 2 EL BIO SCHOKO CRUNCHY MÜSLI

UND SO GEHT'S:

1

Die Eier trennen und das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen

2

Eigelb, mit Milch, Zimt und Eiweißpulver verrühren

3

Eischnee unterheben

4

Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen

5

Etwas Teig in die Pfanne geben und die Palatschinken nacheinander von beiden Seiten erhitzen, bis sie goldbraun sind

6

Mit den Früchten garnieren und servieren

Damit es noch etwas knuspriger wird, die Palatschinken am Ende mit 2 EL BIO SCHOKO CRUNCHY MÜSLI bestreuen.

Rezept für Pastinakensuppe nach Ayurveda-Art

Bei Ayurveda handelt es sich um eine traditionelle indische Heilkunst, die bis heute in Indien, Nepal und Sri Lanka sehr oft zur Anwendung kommt. Neben Massagen und medizinischen Behandlungen spielt dabei auch das Essen eine wichtige Rolle.

Dieses Rezept für eine Pastinakensuppe gehört dabei zu den typischen Gerichten und ist auch als Mahlzeit am Morgen hervorragend geeignet.

  • Zubereitungszeit15 min
  • Koch-/Backzeit10 min
  • Gesamtzeit25 min
  • Menge4 Portionen
  • Brennwert190 kal
  • Gang/Kategorie
  • Zubereitung
    • Kochen
  • Geeignet für Diät
    • Hindu
    • Fettarm
    • Vegetarisch

ZUTATEN:

  • 4 Pastinaken (mittelgroß)
  • 1 Stange Lauch
  • 1,5 Liter Gemüsebrühe bzw. Gemüsefond
  • 1 EL Ghee (in Indien zum Kochen verwendetes, aus Büffel- und Kuhmilch hergestelltes butterschmalzähnliches Fett)
  • 1 TL Kreuzkümmel (gemörsert)
  • 2 TL Fenchelsamen (gemörsert)
  • 1 TL Currypulver
  • 1 TL Ingwerpulver
  • 1 Messerspitze Muskat
  • Salz, Pfeffer
  • Petersilie (frisch gehackt)

UND SO GEHT'S:

1

Gemüse waschen und klein schneiden

2

Gemüse in der Brühe weichkochen und mit einem Mixstab pürieren

3

Ghee in einen Topf erhitzen und darin den Kreuzkümmel und Fenchelsamen rösten

4

Restlichen Gewürze hinzufügen und unter ständigem Rühren rösten

5

Gemüsesuppe dazu gießen und etwa fünf Minuten köcheln lassen

6

Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen

7

Suppe anrichten und mit Petersilie bestreuen

Apfelwaffeln mit Schokobananen-Aroma

Äpfel liefern jede Menge wertvolle Minerale, Spurenelemente und Vitamine. Die darin enthaltenen Antioxidantien sorgen zudem, dass die Zellen im Körper vor freien Radikalen gut geschützt werden. Nicht umsonst empfehlen Ärzte und Mediziner deshalb, jeden Tag einen Apfel zu essen. Die Sache hat nur einen Haken: Mit der wird das etwas langweilig.

Deshalb ist es wichtig, sich ein paar kreative Varianten zu überlegen, wie die tägliche Dosis Apfel eingenommen werden kann. Eine davon sind unsere Apfelwaffeln.

  • Zubereitungszeit10 min
  • Koch-/Backzeit5 min
  • Gesamtzeit15 min
  • Menge6 Portionen
  • Brennwert300 kal
  • Gang/Kategorie
  • Zubereitung
    • Kochen
  • Geeignet für Diät
    • Kalorienarm

ZUTATEN:

  • 250 g Dinkelvollkornmehl
  • 125 ml Milch
  • 40 ml Mineralwasser mit Musik (Kohlensäure)
  • 4 EL Ahornsirup
  • 2 Stück Äpfel
  • 4 Stück Eier
  • 4 EL Ahornsirup
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL BIO CRUNCHY SCHOKOBANANE MÜSLI
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Zucker (optional)

UND SO GEHT'S:

1

Das Mehl mit dem Backpulver mischen und danach Eier in eine Schüssel geben und mit dem Ahornsirup verquirlen. Die Mehlmischung sieben und hinzufügen. Danach noch Salz und Mineralwasser hinzufügen und den Teig für rund 30 Minuten gehen lassen.

2

Die Zeit nützen, um die Äpfel zu schälen, sie im Anschluss daran zu vierteln und die Kerne zu entfernen. Danach die Äpfel in sehr dünne Scheiben schneiden und vorsichtig unter den Teig heben.

3

Ein Waffeleisen ein wenig einfetten und erhitzen und dann aus dem Teig die Waffeln einzeln ausbacken.

4

Über die Waffeln ein wenig BIO CRUNCHY SCHOKOBANANE MÜSLI streuen. Wem die Waffel zu wenig süß sind, der kann noch mit etwas Zucker oder Ahornsirup nachhelfen.

TRAGEN SIE SICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER EIN
UND SICHERN SIE SICH 10% RABATT
Sie benötigen eine E Mail Adresse.
Die Abmeldung ist jederzeit möglich.