Florian Zagler alias MÜSLIBÄR

Florian Zagler alias MÜSLIBÄR

Schon als kleiner Bub lief Florian quietschvergnügt durch die duftende Müslibackstube seines Vaters. Kein Wunder also, dass der passionierte Motorradfahrer und leidenschaftliche Genießer als Erwachsener nicht nur ein international prämierter Müslibäcker wurde, sondern heute das Knuspern par excellence verkörpert: Florian Zagler ist der MÜSLIBÄR.

Auf der Rennstrecke gibt Florian gern Vollgas. Ganze 300 km/h hat er mit einem motorisierten Zweirad bereits auf den Asphalt gebracht. Und weil er das Adrenalin in seinen Venen so liebt und mit einer ordentlichen Portion Gelassenheit gesegnet wurde, fühlt er sich sogar bei Fallschirmsprüngen aus 6.000 Metern Höhe ganz in seinem Element.

In der Müslibackstube ist ihm das Bewahren der Langsamkeit jedoch eine Herzensangelegenheit. Mit dem Schritt über die Schwelle verwandelt sich Florian in einen aufmerksamen Müslibäcker, der mit viel Fingerspitzengefühl und ganz viel Ruhe aus den hochwertigsten Bio-Zutaten knusprige Meisterwerke bäckt. In der ersten österreichischen Müslimanufaktur gibt es nämlich kein „Gehudel“, sondern viel Leidenschaft und Hingabe.

Der gelernte Kaufmann und studierte Betriebswirt brennt für seine Premiumprodukte. Von der Kreation neuer Sorten über die sorgsame Handarbeit in der Manufaktur bis hin zum Management & Marketing gelten Florians Gedanken einzig und allein dem Knuspergenuss seiner Kundinnen und Kunden. Und das schmeckt man auch. Löffel für Löffel.

florian zagler fallschirmspruengen

Fragen an Florian

Welcher Frühstückstyp bist du?

Unter der Woche muss mir mein Frühstück vor allem Kraft für den Tag geben und mich aus dem Bett locken können. Daher esse ich eine gut gefüllte Schüssel Müsli und manchmal auch ein frisches Stück Obst. Zum einen bin ich mit diesem ausgewogenen Frühstück schnell einsatzbereit. Zum anderen schenke ich mir damit den ersten Genussmoment des Tages.

Am Wochenende fällt mein Frühstück dann deutlich länger aus. Da bleibe ich gern einige Stunden sitzen und unterhalte mich bei einer Tasse Tee mit meinen Liebsten. Als Genussmensch bedeutet mir diese Zeit unglaublich viel, gibt es doch nichts Schöneres, als spannende Unterhaltungen bei einem köstlichen Essen in großartiger Gesellschaft.

Was nun den Frühstückstyp betrifft, würde ich mich entweder als „Espresso-Typ“ oder „Traditionshüter“ bezeichnen. Wobei ich dazusagen muss, dass ich keinen Kaffee trinke. Mein eigenes Müsli ist mir in der Früh nämlich genug Kickstart. Mehr brauche ich für die Herausforderungen des Alltags nicht.

Was ist dein Lieblingsmüsli?

Ein Lieblingsmüsli habe ich nicht. Ich kreiere regelmäßig neue Sorten und habe deshalb das Ritual eingeführt, die Kreationen zuhause mit unterschiedlichen Zutaten zu probieren und zu testen. Und das macht mir eine so große Freude, dass ich alle meine Knuspermüslis bald ins Herz schließe und lieb gewinne.

Wenn es gerade nichts zum Testen gibt, dann kommen in der Früh allseits beliebte Klassiker wie Bio Fred&Wilma, Bio Crunchy Schokobanane, Bio Heidibeer Crunchy oder Bio Apfel Honigmüsli auf meinen Frühstückstisch. Das ist der ideale Start in den Tag. Meine knusprigen Müslis machen mich nämlich für lange Zeit satt und geben mir genügend Energie, bis ich um 14 Uhr mittagesse.

Wie isst du dein Müsli?

Unsere Bio Crunchys nasche ich für mein Leben gern. Entweder pur als Zwischenmahlzeit. Oder als Premiumzutat in ausgeklügelten und feinen Desserts. Wir haben mittlerweile viele grandiose Rezepte entwickelt, bei denen ich einfach nicht widerstehen kann und die mich so richtig glücklich machen. 

Generell braucht perfekt kreiertes Müsli übrigens weder Milch noch Joghurt. Deshalb gebe ich persönlich nur Wasser in meine Schüssel. Dadurch nehme ich die Müslikomposition mit all ihren Geschmacksnoten wahr und kann mich an den großartigen Nuancen erfreuen. Knusprig bleibt mein eigenes Müsli ja sowieso in jeder Art von Flüssigkeit.

 

Beiträge

TRAGEN SIE SICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER EIN
Sie benötigen eine E Mail Adresse.
Die Abmeldung ist jederzeit möglich.