Mit den richtigen Toppings den Genuss von Lebensmitteln toppen

Grundsätzlich sind wir der Meinung, dass die sorgfältig zusammengestellten und in schonender Handarbeit mit den besten Premium-Bio-Rohstoffen zubereiteten Müslis aus unserer Bio-Müsli-Manufaktur der perfekte Start in den Tag sind.
Doch wer für noch mehr Abwechslung in seiner Frühstücksschüssel sorgen möchte, kann sein Müsli selbstverständlich auch noch mit vitaminreichen und schmackhaften Toppings anreichern.

Topping Definition: Was ist Topping?

Schon wieder so ein Begriff aus dem Englischen. Oder ist etwa der Begriff Topping deutsch? Mitnichten! Die wörtliche Topping-Übersetzung aus dem Englischen in die deutsche Sprache lautet schlicht und einfach „Belag“.

Das wird einer umfassenden Toppings Definition jedoch noch nicht gerecht. Es lohnt sich deshalb, der Topping Bedeutung noch etwas näher auf den Grund zu gehen. Einfach formuliert ist ein Topping die englische Bezeichnung für die Garnierung von Speisen und Getränken.

Etwas galanter ausgedrückt ist ein Topping nichts anderes als das berühmte „Tüpfelchen auf dem i“. Oder im kulinarischen Sinn: Die sprichwörtliche Kirsche auf der Torte.

In der Praxis finden sich Toppings unter anderem auf den folgenden Speisen:

Die besten Toppings Rezepte für Cupcakes

Cupcakes mit Kirschen und Müsli

Besonders beliebt sind die Toppings vor allem bei Cupcakes. Dabei handelt es sich um kleine Kuchen, die in einer tassengroßen Form gebacken werden. Am Ende werden sie zumeist noch mit einem Topping aus Buttercreme oder Schokolade verziert.

Klingt nach jeder Menge Kohlenhydrate, doch schließlich holt man sich diesen Geschmack ja auch nicht jeden Tag auf den Teller.
Am besten schmecken die Toppings selbstverständlich, wenn die Zubereitung in der eigenen Küche erfolgt. Die Inspiration dafür bieten jede Menge unterschiedlicher Rezepte im Internet.

Wer möchte, kann sich aber auch fertige Toppings kaufen. Bei der Wahl der Produkte sollte allerdings unbedingt darauf geachtet werden, wieviel Zucker, Fett und möglicherweise auch Salz darin enthalten ist. Die gewünschte Süße lässt sich nämlich auch mit wesentlich gesünderen Zutaten wie beispielsweise Honig oder zuckerfreiem Puderzucker aus Erythrit erzeugen.

Cupcakes mit Vanille Buttercreme

Gesunde Ernährung mit einem ausgewogenen Mix von Eiweiß und Kohlenhydrate ist wichtig. Doch ab und zu ist es auch erlaubt, über die Strenge zu schlagen.

Es gehört schließlich schon ein gesundes Maß an Selbstdisziplin dazu, die Finger von Cupcakes mit Vanille Buttercreme zu lassen, die bei einem appetitlich angerichteten Buffet nur darauf warten, genussvoll verzehrt zu werden.

Für besondere Anlässe lassen sich diese Cupcakes mit Toppings wie Buttercreme aber auch schnell und einfach selbst herstellen.
Mit etwas Übung gelingt die Zubereitung in etwa 25 Minuten. Die passenden Rezepte für eine anständige Buttercreme gibt es jedenfalls massenhaft auf unterschiedlichen Webseiten.

So viel sei an dieser Stelle verraten: Für die Buttercreme wird neben Butter auch noch Puderzucker, Vanille Extrakt und Milch benötigt.

TRAGEN SIE SICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER EIN UND SICHERN SIE SICH 10% RABATT

Sie benötigen eine E Mail Adresse.
Die Abmeldung ist jederzeit möglich.

TRAGEN SIE SICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER EIN UND SICHERN SIE SICH 10% RABATT

Sie benötigen eine E Mail Adresse.
Die Abmeldung ist jederzeit möglich.

Mit den passenden Toppings Müsli und Porridge pimpen

Der MÜSLIBÄR hat für jeden Frühstücks-Typ genau das richtige Müsli in seinem Sortiment. Bei der Zusammenstellung der Zutaten der Müslis setzen wir auf unseren 40jährigen Erfahrungsschatz. Wie wäre es also mit einem knusprigen Schoko Crunchy für den Espresso-Typ oder einem unbeschwerten Hilde Dinkel Honigmüsli für die Yoganista? Oder gehören Sie etwa zum Team Extrem-Performer? Dann ist unser puristisches, veganes Basismüsli genau die richtige Wahl Richtige für Sie!

Wir sind uns aber auch bewusst, dass Geschmäcker verschieden sind und können gut verstehen, wenn sich jemand sein Müsli oder Porridge mit Zutaten wie Beeren, Nüssen, Joghurt oder frischem Obst noch zusätzlich verfeinern möchte.

Dafür benötigen Sie nicht zwingend unsere ausdrückliche Einwilligung.

wilde hilde dinkel muesli

Äpfel: Das ganze Jahr über in Österreich verfügbar

Äpfel sind sowohl geraspelt als auch geschnitten ein hervorragender Partner für ein gelungenes Porridge. Der große Vorteil: Sie sind ganzjährig regional verfügbar.

Viele befreien jedoch die Äpfel von der Schale vor der Zugabe zum Porridge. Damit verzichten sie jedoch auf jede Menge Vitamine und Spurenelemente, die darin enthalten sind.

Oder anders ausgedrückt: Der alte Spruch „An Apple A Day Keeps The Doctor Away” gilt nur, wenn auch die Schale mitgegessen wird.

Erdnussbutter Müsli

Heidelbeeren und Himbeeren mit besonders viel Vitaminen

Bio Heidibeer Crunchy Müsli

Frische Beeren gehören ebenfalls zu den beliebtesten Toppings für das Porridge zum Frühstück. Deswegen haben wir auch in unser Bio Heidibeer Crunchy leckere Heidelbeeren gepackt. Die schmecken fast so gut wie frisch gepflückt. Überzeugen Sie sich selbst:

Zutaten wie Obst enthalten generell viel Wasser. Das sorgt für eine gute Flüssigkeitszufuhr. Neben Beeren können selbstverständlich auch andere Früchte als Porridge Topping zum Einsatz kommen. Wie wäre es beispielsweise im Sommer mit frischen Marillen und Zwetschken?

Cashews, Pistazien, Erdnüsse, Mandeln & Co: Nüsse als Topping sind ein echtes Superfood

Nüsse haben besonders gute Nährwerte und sollten deshalb auch bei keinem guten Frühstück fehlen.
Der Vorteil bei den Nüssen ist, dass sie zusätzlich für Knusprigkeit sorgen. Deshalb sind sie auch in unseren Müslis als Grundzutat bereits enthalten.

Für ein schmackhaftes Porridge empfehlen sich unter anderem Haselnüsse. Wer möchte, kann bei der Zubereitung auch verschiedene Nüsse und frische Früchte kombinieren.

Nusse topping

Kakao, Zimt und Honig als zusätzlicher Genuss in der Toppings Bowl zum Frühstück

Der MÜSLIBÄR ist erklärter Honigfan! Mit Honig ist die Mahlzeit jedenfalls wesentlich gesünder und nahrhafter als mit Puderzucker oder raffiniertem Zucker und schmeckt auch mindestens genauso gut.
Nährwerte von Honig
pro 100 Gramm
Brennwert
312 kcal (granulierter Zucker hat 387 kcal, Puderzucker 389 kcal)
Eiweiß
0 g
Fett
0 g (Richtig: Honig enthält kein Fett!)
Kohlenhydrate
78 g
Ballaststoffe
0 g

Für zusätzliche Süße sorgen eine Brise Kakao und Zimt. Wer möchte nicht einmal von seinem Partner mit einer derartig garnierten Leckerei zum Frühstück verwöhnt werden?

Kleiner Geheimtipp: Mit einer Prise Kokos und einem Schuss Zitronensaft lässt sich der Geschmack noch zusätzlich abrunden.

Granatäpfelkerne für süße und herzhafte Toppings

Die kleinen Beeren des Granatapfels sind besonders reich an Vitaminen und Nährstoffen.

Einen kleinen Schönheitsfehler gibt es dabei aber leider: Das Obst muss eine weite Reise zurücklegen, bevor es zum Bowl Topping wird.
Als Alternative bieten sich beispielsweise Ribisel oder Johannisbeeren an, die auch in unseren Breitengraden wachsen.

Porridge mit Granatapfelkernen

Perfekt für das Frühstück: Hanfsamen, Leinsamen und Chiasamen

Ihr Arzt wird jubeln, wenn Sie ihm verraten, dass sie ihr Porridge mit diesen drei Samen toppen.

Denn Hanfsamen stärken das Immunsystem und Leinsamen sind entzündungshemmend und darüber hinaus auch noch gut für das Herz. Deshalb haben wir beide Zutaten aus kontrolliert biologischem Anbau unserem knusprig gebackenen Bio Hanf Honigmüsli hinzugefügt. Diesen feinen Stoff sollten Sie sich nicht entgehen lassen:


Zusätzlich helfen Chia-Samen dabei, die Verdauung zu fördern und den Blutzucker zu regulieren. 

Bio Hanf Honig muesli

Besonders reich an Proteinen: Sonnenblumenkerne und Kürbiskerne

Die grünen Kürbiskerne haben eine große Auswahl an Nährstoffen wie beispielsweise Zink, Selen und Magnesium und senken den Blutzuckerspiegel.

Dank des hohen Magnesiumanteils schützen Sonnenblumenkerne zusätzlich auch noch das Herz und stärken Knochen und Zähne.

Die besten saisonalen Toppings Rezepte für Porridge

Im Sinne der Nachhaltigkeit lacht das Herz des Müslibären, wenn das Porridge mit saisonal in Österreich erhältlichen Zutaten verfeinert wird. Machen Sie sich dabei einfach die Jahreszeiten zu Ihrem verlässlichen Partner!

Den Frühling genießen mit frischen Beeren und Rhabarber-Kompott

Ab Mai gibt es hierzulande schon die ersten Erdbeeren zu ernten. Anstatt Milch oder Joghurt kann dann eine Zeit lang auch einfach ein Erdbeer Frappe über das Müsli gegossen oder das Oatmeal mit einer frischen Frucht garniert werden.

Rhabarber verleiht der Speise hingegen eine etwas saure Komponente. Das kann beispielsweise mit etwas geriebener Schokolade wieder ausgeglichen werden.

gesundes frühstück haferbrei, erdbeere, nüsse

Sanddorn ist das beste regionale Superfood im Herbst

Wenn sich die warme Jahreszeit dem Ende neigt, werden auch die regional verfügbaren Toppings wieder etwas knapper.

Doch beispielsweise Sanddorn wächst bis in den Oktober. Die sauren Beeren sind bekannt für ihren hohen Gehalt an Vitamin C.
Und je kälter es wird, desto stärker wird wahrscheinlich auch wieder das Bedürfnis nach einer herzhaften Buttercreme.

Sanddorn mit grünen Blättern am Zweig

Zimt und Ingwer stärken das Immunsystem im Winter

Zimt Honig Muesli

Auch wenn im Winter Alkohol in heißem Wasser mit unterschiedlichen Geschmacksrichtungen zu den beliebtesten Nahrungsmitteln gehört, gibt es mit Sicherheit bessere Methoden, um sein Immunsystem aktiv zu halten.

Kinder lieben in der Weihnachtszeit vor allem eine Brise Zimt auf ihrem Müsli zum Frühstück.

Nicht alle mögen hingegen den intensiven Geschmack von Ingwer. Doch die lustige Knolle wirkt antibakteriell und entzündungshemmend und kann sogar die Vermehrung bestimmter Viren hemmen.

Kreative Rezeptideen für Toppings, die einfach und schnell gelingen

Genuss ist ein wichtiger und elementarer Bestandteil unseres Lebens. Das ist auch der Grund, warum es unsere Mission ist, Ihnen das knusprigste und beste Müsli der Welt zu bieten.

Doch selbstverständlich blicken wir dabei auch ab und zu über den Müslibowl-Rand und präsentieren Ihnen an dieser Stelle zwei besonders schmackhafte Rezepte für Sie mit reichlich Geschmack und verhältnismäßig wenig Fett.

Wir freuen uns, wenn Sie uns ein Foto Ihres fertigen Toppings für unsere Galerie zusenden.

Heidelbeer-Amaretti-Topping

Plätzchen und Beeren

Italienische Mandelplätzchen Amaretti, Blaubeeren und Mandeln auf weißem Vintage-Tisch

Unser Rezept für dieses Heidelbeer-Amaretti-Topping nimmt ungefähr 15 bis 20 Minuten in Anspruch und gelingt so gut wie immer.
  • Gesamtzeit15 min
  • Menge2 Portionen
  • Gang/Kategorie
  • Geeignet für Diät
    • Laktosefrei
    • Vegetarisch

Zutaten:

  • 150 Gramm tiefgekühlte Heidelbeeren
  • 100 Gramm frische Heidelbeeren
  • 40 Gramm Amaretti
  • 1 Teelöffel Speisestärke
  • 1 Esslöffel Honig (wer möchte, kann stattdessen auch Puderzucker verwenden)
  • 3 Esslöffel Orangen- oder Zitronensaft

Zubereitung:

1
Honig, Saft, Tiefkühl-Beeren und Speisestärke in einem kleinen Topf verrühren und dann unter weiterem Rühren langsam aufkochen.
2
Auf Wunsch mit einem Schuss Milch oder etwas Frischkäse verfeinern. Fertige Masse in eine Schüssel oder ein Glas füllen und frische Heidelbeeren beimengen. Amaretti-Kekse grob zerdrücken und ebenfalls dazugeben.
3
Dieses Topping eignet sich perfekt zu einer Vanille- oder Buttercreme, kann aber auch zum Verfeinern von Porridge verwendet werden.

Pfirsich-Ingwer-Topping

Vorsicht: Unser Rezept für dieses Pfirsich-Ingwer-Topping enthält ein wenig Hochprozentiges. Zum Frühstück und vor allem für Kinder kann statt dem Orangenlikör deshalb auch einfach Zitronensaft verwendet werden.
  • Gesamtzeit15 min
  • Menge2 Portionen
  • Gang/Kategorie
  • Geeignet für Diät
    • Laktosefrei
    • Vegetarisch

Zutaten:

  • 3 bis 4 reife Pfirsiche
  • 2 Esslöffel Honig (wer möchte, kann stattdessen auch Puderzucker verwenden)
  • 6 Esslöffel Orangensaft
  • 2 Esslöffel Orangenlikör bzw. Zitronensaft
  • 80 Gramm Shortbread mit Ingwer (gibt es fertig zu kaufen oder kann bei Bedarf auch selbst zubereitet werden)

Zubereitung:

1

Die Haut der Pfirsiche einritzen und mit kochendem Wasser brühen. Danach mit kaltem Wasser abschrecken und die Haut abziehen. Pfirsiche halbieren und Kern entfernen.

2
2 bis 3 Pfirsiche in Stücke schneiden und mit Honig, Orangensaft und Likör bzw. Zitronensaft pürieren. Auf Wunsch mit einem Schuss Milch, ein paar Flocken Schokolade oder etwas Frischkäse verfeinern.
3
Letzen Pfirsich in Spalten schneiden und das Shortbread in kleine Stücke brechen. Gemeinsam mit der pürierten Masse über Vanille- oder Buttercreme geben oder Porridge damit verfeinern. Etwas Granola erhöht die Knusprigkeit noch einmal zusätzlich.

Saftige Pfirsiche

TRAGEN SIE SICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER EIN UND SICHERN SIE SICH 10% RABATT

Sie benötigen eine E Mail Adresse.
Die Abmeldung ist jederzeit möglich.

TRAGEN SIE SICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER EIN UND SICHERN SIE SICH 10% RABATT

Sie benötigen eine E Mail Adresse.
Die Abmeldung ist jederzeit möglich.

Mit dem richtigen Frosting dem Kuchen oder der Torte die Krone aufsetzen

Im Zusammenhang mit Toppings tauchen auch immer wieder die Begriffe Frosting und Icing auf. Dabei handelt es sich um Unterkategorien. Frosting ist dabei der Oberbegriff für Cremes, die auf Fetten aus Milch wie beispielsweise Butter, Schlagobers oder Frischkäse basieren.

Ein Frosting eignet sich perfekt als Deko für Cupcakes und zum Abdecken von Torten. Icing ist im Unterschied zu Frosting eine Zuckerglasur und wird aus Zucker und Eiweiß zubereitet und dann mit Lebensmittelfarbe gemischt.

Grundrezept für lockeres und fluffiges Frosting aus Mascarpone

Beim Mascarpone handelt es sich um einen Frischkäse, der rund 80 Prozent Fett in der Trockenmasse enthält. Zu Berühmtheit gelangte Mascarpone vor allem deshalb, weil es sich dabei um eine wichtige Grundzutat für Tiramisu handelt. Mit Mascarpone lässt sich aber auch wunderbar ein Frosting aus Frischkäse herstellen.
  • Gang/Kategorie
    • Topping

Zutaten:

  • 250 Gramm Butter
  • 250 Gramm Mascarpone
  • 250 Gramm Puderzucker
  • 100 Gramm Frischkäse
  • Nach Geschmack: Vanilleschote oder Abrieb von Zitronen
  • Nach gewünschter Optik: fettlösliche Lebensmittelfarbe

Zubereitung:

1
Butter mit Mascarpone und Puderzucker aufschlagen. Nachdem die Masse weißlich geworden ist, bei Bedarf Lebensmittelfarbe und Vanilleschote bzw. Zitronenabrieb beimengen und dann noch einmal kurz auf hoher Stufe schlagen.
2
Danach bei niedriger Schlagstufe Frischkäse löffelweise hinzufügen, bis sich alles im Frosting gut verteilt hat.
3
Wichtiger Hinweis (damit es nicht heißt, wir hätten nichts gesagt): Wer aktuell mit der Protokollierung seiner täglichen Kalorienzufuhr beschäftigt ist, wird bei der Erfolgsmessung bei diesem Frosting nur wenig Freude haben, denn für eine Diät ist dieses Rezept nur bedingt geeignet.
4

Die gute Nachricht: Der fettreiche Mascarpone lässt sich jedoch auch durch einen fettärmeren Frischkäse wie etwa Ricotta ersetzen, der dem Mascarpone im Geschmack sehr ähnelt.

5
Statt dem Puderzucker kann auch einfach ein kalorienarmes Süßungsmittel oder Honig verwendet werden. Die Butter lässt sich durch Margarine ersetzen. Und schon haben sich die Kalorien in diesem Frischkäse-Frosting nahezu halbiert.
TRAGEN SIE SICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER EIN
UND SICHERN SIE SICH 10% RABATT
Sie benötigen eine E Mail Adresse.
Die Abmeldung ist jederzeit möglich.